fbpx
24
NOVEMBER, 2017

Ich liebe mich selbst und die Menschen und freue mich darüber, ihnen mit Interesse und Zuwendung als ganzem Menschen zu begegnen und zu einer gelingenden Beziehung beizutragen.
(Zitat aus meinem Buch: „Führen macht glücklich“ – Seite 34)

Ich bin Freude:“ – Ich nehme mein Leben an, so, wie es ist. Ich bin zufrieden und dankbar. Ich freue mich über jeden neuen Tag – ob Regen oder Sonnenschein. Dass ich gesund bin. Über meine Talente und Fähigkeiten. Meine Aufgabe. Über die Chancen, die mir jeden Tag geboten werden, einen Schritt weiter zu tun auf meinem Weg. Ich freue mich über die Menschen, die mich auf meinem Weg begleiten und mich inspirieren. Ich bin allem gegenüber offen, aktiv und positiv zugewandt. Ich sehe das Schöne und freue mich bewusst darüber.

Um mich ist Freude:“- Ich lasse mich berühren von der Schönheit, die mich umgibt. Ich staune über die Wunder in meinem Leben. Begeistere mich an der Schönheit. Sie ist für mich nichts Selbstverständliches, sondern ein Geschenk. Ich nehme es freudig an und verschenke freigiebig meine Freude über das Geschenk weiter. Ich habe das Glück, eine großartige Familie zu haben und Freunde, die mich lieben und wertschätzen. Mit denen mich vielfältige Interessen verbinden. Mit denen ich lachen und Probleme besprechen kann. Die Freude und Leid mit mir teilen. Auf die ich in allen Lebenslagen vertrauen kann.

Ich schaffe Freude:“ – Ich begegne allen Menschen grundsätzlich freundlich und mit Wohlwollen. Mit einem offenen Herzen. Ich versuche das Gute in allem zu sehen. Ich lasse andere an meiner Freude teilhaben. Ich arbeite stets daran, ein Quell der Freude für mich und andere zu sein. Ich liebe mich selbst und die Menschen und freue mich darüber, ihnen mit Interesse und Zuwendung als ganzem Menschen zu begegnen und zu einer gelingenden Beziehung beizutragen.