fbpx

Heilung ist nicht Heilung, heißt: „der Mensch kann nur heilen, wenn er heil ist!“
Das heißt: „der Mensch ist heil, wenn er sich liebt!“
Der Mensch ist heil, wenn er sich akzeptiert!
Das heißt auch: „der Mensch ist nicht heil, wenn er sich selbst nicht annehmen kann!“
Was heißt das?
Das heißt: „der Mensch muss sich selbst annehmen, damit er heil ist!“
Der Mensch ist.
Der Mensch ist, was er ist.
Der Mensch kann nur heil sein, wenn er sich liebt.
Der Mensch kann nur heil sein, wenn er sich annimmt.
Der Mensch kann nur heil sein, wenn er mit dem, was er ist, zufrieden ist.
Der Mensch kann nur heil sein, wenn er das, was er ist, akzeptiert.
Der Mensch ist heil, wenn er liebt.
Der Mensch ist heil, wenn er andere Menschen liebt.
Der Mensch ist heil, wenn er anderen Menschen helfen kann.
Der Mensch ist heil, wenn er sich selbst lieben kann.
Der Mensch ist heil, wenn er andere Menschen lieben kann.
Der Mensch ist heil, wenn er nicht an sich zweifelt.
Der Mensch ist heil, wenn er nicht daran zweifelt, dass es gut ist, was er ist.
Der Mensch ist heil, wenn er akzeptieren kann, dass das, was er ist, gut genug ist.
Der Mensch ist heil, wenn er überzeugt ist, dass das, was er ist, gut genug ist.
Warum ist das wichtig?
Das ist wichtig, weil der Mensch sich nur annehmen kann, wenn er nicht an sich selbst zweifelt!
Der Mensch muss sich selbst lieben!
Der Mensch muss sich selbst annehmen!
Der Mensch ist nur glücklich, wenn er nicht zweifelt!
Was heißt das?
Das heißt: „der Mensch, der zweifelt, kann nicht glücklich sein!“
Das heißt wiederum: „der Mensch der zweifelt, ist mit dem, was er ist, nicht zufrieden!“
Zufriedenheit ist der Schlüssel!
Zufriedenheit ist der Schlüssel, weil nur ein Mensch der zufrieden ist, auch glücklich sein kann!“
Das heißt: „der Mensch muss seine Zweifel aufgeben!“
Das heißt auch: „der Mensch kann aufhören zu zweifeln!“
Der Mensch tut, was er will!
Der Mensch kann auch aufhören zu zweifeln!
Das heißt: „der Mensch der zweifelt, kann nicht zufrieden sein!“
Der Mensch der zweifelt, ist nicht zufrieden, weil er an sich selbst zweifelt!
Der Mensch, der an sich selbst zweifelt, ist nicht zufrieden.
Der Mensch der zweifelt glaubt, dass er nicht gut genug ist.
Der Mensch der zweifelt glaubt, dass er nicht die Ansprüche anderer Menschen erfüllen kann.
Der Mensch der zweifelt nimmt an, dass er nicht erreichen kann, was er will.
Der Mensch der zweifelt ist nicht in der Lage, sich anzunehmen, wie er ist.
Der Mensch der zweifelt kann nicht aufhören, daran zu zweifeln, dass er gut genug ist.
Das alles bewirken die Zweifel!
Der Zweifel ist der Ausgangspunkt dafür, dass der Mensch sich selbst nicht annehmen kann!
Der Zweifel ist der Grund dafür, dass der Mensch sich nicht akzeptieren kann!
Der Zweifel ist der Grund dafür, dass der Mensch daran zweifelt, dass er gut genug ist!
Der Zweifel ist der Grund dafür, dass der Mensch daran zweifelt, dass er den Ansprüchen anderer Menschen genügen kann!
Der Mensch zweifelt, und geht seinen Weg.
Der Mensch zweifelt, und geht seinen Weg in die falsche Richtung!
Der Mensch zweifelt, und ist nicht zufrieden!
Der Mensch zweifelt, und weiß nicht, warum er zweifelt!
Der Mensch ist ein Zweifler, weil er nicht an sich selbst glaubt!