fbpx

Die Führung ist das Problem heißt: „die eigene Führung ist das Problem!“

Das heißt wiederum: „der Mensch muss lernen, sich selbst zu führen!

Die Menschen sind veränderungsresistent!“

Das heißt: „die Menschen haben selbst ein Führungsproblem!“

Das heißt wiederum: „die Menschen müssen erkennen, dass sie selbst ein Führungsproblem haben!“

In allen Fällen ist es aber so, dass die Menschen das Problem haben, dass sie nicht erkennen wollen, dass sie selbst ein Führungsproblem haben!

Der Mensch kann nicht begreifen, dass er selbst etwas tun muss. Der Mensch kann nicht erkennen, was er tun muss.

Der Mensch kann nicht erkennen, dass er selbst ein Problem hat, sich zu führen!

Das ist das Problem!

Der Mensch ist unschlüssig. Der Mensch ist zögerlich. Der Mensch will nicht sehen, was er nicht will. Der Mensch kann sich nicht entscheiden, was er will. Der Mensch ist immer ein wenig unsicher.

Der Mensch ist unsicher, weil er nicht entscheidet, was er nicht will!

Der Mensch ist unsicher, weil er sich nicht akzeptiert, wie er ist!

Der Mensch kann nicht glauben, dass er so ist, wie er ist!

Der Mensch ist, wie er ist!

Das kann nur der Mensch selbst ändern!

Was kann der Mensch tun?

Der Mensch kann erkennen, dass er lernen kann, sich zu ändern. Der Mensch kann begreifen, dass er lernen muss, sich zu ändern.

Der Mensch kann lernen, was er tun kann, um sich ändern zu können!

Der Mensch kann lernen, wie er sich ändern kann!

Der Mensch kann lernen, was er tun muss, um sich zu ändern!

Der Mensch ist veränderungsresistent heißt: „er ist nicht bereit, sich zu ändern!“

Das heißt wiederum: „er kann sich nicht vorstellen, dass er sich ändern kann!“

Er kann nicht akzeptieren, dass nur er es ist, der sich ändern kann!

Er kann nicht erkennen, dass er es ist, der sich ändern muss!

Er kann nicht annehmen, dass er sich ändern muss!

Das ist so!

Das ist deshalb so, weil die Menschen denken, dass der Andere sich ändern muss.

Das ist deshalb so, weil die Menschen glauben, dass der Andere den ersten Schritt tun muss!

Das ist deshalb so, weil die Menschen überzeugt sind, dass der Andere im Unrecht ist!

Das ist deshalb so, weil die Menschen nicht erkennen wollen, dass sie im Unrecht sind!

Das ist so!

Der Mensch ist veränderungsresistent, weil das alles so ist!