fbpx

Der Mensch kann nicht verstehen, warum er etwas tun muss!
Der Mensch kann nicht begreifen, dass er etwas tun muss!
Der Mensch muss etwas tun!
Das heißt: „der Mensch muss etwas ändern!“
Das begreifen die Menschen nicht!
Sie begreifen nicht, dass sie etwas ändern müssen!
Warum?
Weil sie glauben, dass sie alles richtig tun!
Die Menschen glauben, dass sie alles richtig tun, weil sie denken, dass sie alles richtig tun!
Die Menschen tun aber nicht alles richtig!
Die Menschen glauben nur, dass sie alles richtig tun!
Das EGO lässt sie das glauben!
Das EGO lässt sie das denken!
Warum?
Weil sich die Menschen damit in Sicherheit wiegen!
Die Menschen sollen sich in Sicherheit wiegen!
Die Menschen sollen denken, dass alles in Ordnung ist!
Die Menschen sollen glauben, dass alles in Ordnung ist!
Es ist aber nicht alles in Ordnung!
Die Menschen können das erkennen, wenn sie auf ihren Körper achten!
Wie können sie das erkennen?
Sie müssen nur darauf achten, ob ihr Körper ihnen etwas zeigt!
Was kann der Körper den Menschen zeigen?
Der Körper kann den Menschen zeigen, dass er ein Problem hat!
Der Körper zeigt den Menschen, dass er ein Problem hat, indem er ihnen Signale sendet!
Der Körper sendet folgende Signale:
• Er schmerzt.
• Er wird schwach.
• Er ist müde.
• Er ist unbeweglich.

Der Körper ist unbeweglich, heißt: „er leidet!“
Der Körper ist unbeweglich, heißt: „er hat keine Energie!“
Der Körper ist unbeweglich, heißt: „der Körper ist erschöpft!“
Der Körper ist erschöpft, heißt: „der Körper hat ein Problem!“

Wenn der Mensch das nicht erkennt, wird der Körper zum Problem!
Wenn der Mensch das nicht erkennt, kann der Körper nichts anderes tun, als sich äußern!
Der Körper äußert sich, indem er schmerzt!
Der Körper schmerzt, weil der Mensch nicht erkennt, dass er etwas falsch macht!

Das ist so, weil der Mensch nicht erkennt, dass er etwas falsch macht, und nichts tut, um es zu ändern!
Der Mensch ändert nichts, weil er den Körper nicht ernst nimmt!
Der Mensch nimmt den Körper nicht ernst, weil er nicht begreift, dass der Körper sein wichtigstes Gut ist!
Der Mensch begreift nicht, dass der Körper ihn trägt!
Der Mensch begreift nicht, dass der Körper ihn am Leben erhält!
Der Mensch begreift nicht, dass, wenn der Körper nicht mehr will, der Mensch nicht mehr leben kann!
Der Mensch begreift nicht, dass, wenn der Körper nicht mehr will, der Mensch leiden wird!

Der Mensch erkennt das nicht!

Der Mensch tut nichts!

Der Mensch tut nichts, und wundert sich, dass sein Körper handelt!
Der Mensch tut nichts, und wundert sich, dass sein Körper handelt, und dem Menschen keine andere Wahl lässt, als zu handeln!
Der Mensch tut nichts, und kann nicht verstehen, dass das die einzige Möglichkeit für den Körper ist!
Der Körper handelt, weil er nicht anders kann!
Der Körper kann nicht anders, weil der Mensch nichts tut!
Der Mensch tut nichts, weil ihm sein Körper nicht wichtig ist!
Der Mensch erkennt nicht, dass sein Körper nicht sein Sklave ist!
Der Mensch glaubt, dass sein Körper sein Sklave ist!
Der Körper ist nicht der Sklave des Menschen!
Der Körper ist das, was den Menschen ausmacht!
Der Körper ist das, was den Menschen ausmacht, und ihm ermöglicht, zu tun, was er tun kann!
Der Mensch kann Alles tun!
Der Mensch kann auch seinen Körper so behandeln, wie einen besten Freund!

Der Mensch behandelt seinen Körper nicht wie seinen besten Freund!
Der Mensch behandelt seinen Körper wie eine Maschine!
Der Mensch denkt, dass sein Körper eine Maschine ist!
Der Mensch denkt, dass sein Körper zu leisten hat!
Der Mensch denkt, dass sein Körper zu leisten hat, und immer zu leisten hat!
Der Mensch denkt, dass sein Körper zu leisten hat, und nie aufzeigen darf, weil er nicht mehr leisten kann!
Der Mensch denkt, dass sein Körper eine Leistungsmaschine ist!
Der Mensch denkt, dass sein Körper nicht gepflegt werden muss!
Der Mensch denkt, dass sein Körper auch ohne Pflege zurechtkommt!
Der Mensch denkt, dass sein Körper auch noch leistet, wenn er schon nicht mehr kann!
Der Mensch denkt, dass alles möglich sein muss, für seinen Körper!
Der Mensch denkt, dass sein Körper auch noch kann, wenn er längst nicht mehr kann!

Der Körper handelt!
Der Körper handelt, weil ihm keine Alternative dazu bleibt!
Der Mensch muss erkennen, dass der Körper ein Problem hat!

Der Körper handelt, weil der Mensch nicht erkennen will, dass er ein Problem hat!
Der Körper handelt, weil der Mensch nicht begreift, dass er ein Problem hat!

Der Körper handelt auch, weil der Mensch nicht erkennt, dass er nichts tut!
Der Körper handelt auch, weil der Mensch nicht erkennt, dass er etwas tun muss!
Der Körper handelt auch, weil der Mensch alle Signale ignoriert!
Der Mensch ignoriert alle Signale, weil ihm sein Körper nicht wichtig ist!

Der Körper ist wichtig!
Der Körper ist nicht nur wichtig, weil der Mensch schön sein will!
Der Körper ist nicht nur wichtig, weil der Mensch agil sein will!
Der Körper ist nicht nur wichtig, weil der Mensch glaubt, mit seinem Körper alles tun zu können!
Der Körper ist nicht nur wichtig, weil der Mensch denkt, dass sein Körper ein Mittel zum Zweck ist!
Der Körper ist wichtig, weil er wichtig ist!

Warum?

Der Körper ist wichtig, weil der Mensch ohne seinen Körper nicht leben kann!
Der Körper ist wichtig, weil der Mensch ohne seinen Körper nichts tun kann!
Der Körper ist wichtig, weil der Mensch ohne seinen Körper nichts erleben kann!
Der Körper ist wichtig, weil der Mensch ohne seinen Körper nichts erlebt!
Der Körper ist wichtig, weil der Mensch sich ohne Körper nicht zeigen kann!
Der Körper ist wichtig, weil der Mensch sich ohne Körper nicht darstellen kann!
Der Körper ist aber nicht dazu da, den Menschen zu präsentieren!
Der Körper ist dazu da, den Charakter des Menschen zu zeigen!

Der Mensch zeigt seinen Charakter!

Was heißt das?

Das heißt: „der Mensch zeigt, was er ist!“
Der Mensch zeigt, was er ist, indem er seinen Körper zeigt!
Der Mensch zeigt, was er ist, indem er zeigt, was er ist!
Der Mensch geht mit seinem Körper um, als ob er denkt, dass sein Körper nichts ist!
Der Mensch denkt, dass sein Körper nichts ist, weil er mit ihm umgeht, wie man mit seinem Feind umgeht!
Der Mensch geht mit seinem Körper um, wie mit einem Feind, heißt: „er verletzt seinen Körper!“
Der Mensch erkennt nicht, wenn er seinen Körper verletzt!
Der Mensch erkennt nicht, wenn er seinen Körper malträtiert!
Der Mensch erkennt nicht, wenn er seinen Körper auf das Gröbste ausnützt!
Der Mensch erkennt nicht, wenn er seinen Körper schändet!
Der Mensch erkennt nicht, wenn er mit seinem Körper etwas tut, was seinem Körper nur schaden kann!
Der Mensch erkennt nicht, wenn er mit seinem Körper so umgeht, wie mit seinem schlimmsten Feind!
Der Mensch erkennt nicht, wenn er seinen Körper so behandelt, dass der Körper nur noch schmerzt!

Der Körper schmerzt!
Der Körper schmerzt, weil das die einzige Chance des Körpers ist, zu reagieren!

Der Mensch erkennt immer noch nicht, dass der Körper ein Problem hat!

Der Mensch ignoriert den Schmerz!
Der Mensch ignoriert den Schmerz und wird krank!
Der Mensch ignoriert den Schmerz und muss handeln!

Der Mensch handelt nicht!
Der Mensch ändert nichts!
Der Mensch ändert nichts, und wird so krank, dass er etwas ändern muss!

Was kann der Mensch ändern?

Der Mensch kann sein Verhalten ändern!
Der Mensch kann sein Verhalten anpassen!
Der Mensch kann sein Verhalten seinen Möglichkeiten anpassen!
Der Mensch kann seinen Körper pfleglich behandeln!
Der Mensch kann seinen Körper so behandeln, wie er seinen besten Freund behandelt!
Der Mensch ist für seinen Körper verantwortlich!
Der Mensch ist für seinen Körper verantwortlich, heißt: „er muss seinen Körper pfleglich behandeln!“

Der Mensch ist.
Der Mensch ist, wie er ist.
Der Mensch kann so sein, wie er ist.
Der Mensch kann so sein, wie er ist, und seinen Körper pflegen!
Der Mensch kann so sein, wie er ist, und mit seinem Körper anständig umgehen!
Der Mensch kann so sein, wie er ist, und seinem Körper Respekt erweisen!
Der Mensch kann so sein, wie er ist, und seinem Körper Achtung erweisen!
Der Mensch kann so sein, wie er ist, und seinem Körper Beachtung schenken!
Der Mensch kann so sein, wie er ist, und seinem Körper die Beachtung schenken, die er selbst gerne für sich hätte!

Der Mensch tut nichts!
Der Mensch beachtet seinen Körper nicht!

Der Mensch wird krank!

Der Mensch wird krank, und kann nicht tun, was er tun kann!
Der Mensch wird krank, und muss sich seinen neuen Möglichkeiten anpassen!
Der Mensch wird krank, und muss tun, was der Körper will!
Der Mensch wird krank, und muss tun, was sein Körper von ihm verlangt!
Der Mensch wird krank, und kann nur noch tun, was sein Körper will!

Das ist so, weil der Körper jetzt die Regie übernommen hat!

Der Körper übernimmt die Regie, weil der Mensch nicht erkennt, dass er etwas ändern muss!